Skip to main content

Kinetic Sports VPX300

Marke
Typ, ,
Maße68 cm x 38 cm x 12 cm
Gewicht13 Kilogramm
Tragekapazität120 Kilogramm
ZubehörZugbänder, Bedienungsanleitung, Fernbedienung

Gesamtbewertung

84%

"Die Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte hat drei vorprogrammierte Programme und ist zudem sehr leise."

Ausstattung
86%
Verarbeitung
84%
Lieferumfang
82%
Preis-Leistungs-Verhältnis
84%

Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte Test

Der Leitsatz von Kinetic Sports ist ganz klar: Sportliche Herausforderung ohne Überforderung. Das soll durch das Heimtraining mit der VPX300 Vibrationsplatte erreicht werden. Einsteiger und Fortgeschrittene können stufenweise und ganz individuell ihr Workout zusammenstellen und mit nur wenigen Minuten täglich einen positiven Beitrag zu ihrer körperlichen Fitness leisten.

Der leistungsstarke Motor der VPX300 erzeugt Mikro-Vibrationen die bei den Übungen auf der Vibrationsplatte auch die tiefliegende Muskulatur stimulieren. Neben einem straffenden Effekt, steigert das auch die Durchblutung und die Flexibilität.

Das angepasste Heimtraining verbessert so die Koordination und die körperliche Fitness. Dank des kompakten Formats brauchen Vibrationstrainer ohne Standsäule, wie der VPX300 von Kinetic Sports, keinen permanenten Platz im Wohnraum und sind schnell unter dem Sofa verschwunden.

Die VPX300 kann mit bis zu 120 Kilogramm Körpergewicht belastet werden und ist damit ideal für Einsteiger und alle, die ohne Fitnessstudio und bei jedem Wetter ihrem Körper etwas Gutes tun wollen.

Drei vollautomatische Trainingsprogramme ermöglichen ein konstantes Workout mit unterschiedlichem Fokus, ein manuelles Trainingsprogramm bietet 99 verschiedene Vibrationsstufen zur Gestaltung einer ganz persönlichen Heimfitness. Dabei lassen sich schwache Vibrationen auch hervorragend zur Muskellockerung und Entspannung nutzen.

Im Folgenden stellen wir den Kinetic Sports VPX300 Vibrationstrainer im Detail vor. Dabei gehen wir auf technischen Daten und Fakten sowie Eigenschaften, Zubehör und Kundenerfahrungen der Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte ein.

Kinetic Sports VPX300

Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte – Technische Daten und Fakten

  • Vibration/Motor: Einzelmotor
  • Trainingsfläche: Flach
  • Leistung (Watt): 500 Watt
  • Produktabmessung: 68cm x 38cm x 12cm (L x B x H)
  • Amplitude: 1-15 mm
  • Gewicht: 13,0 Kilogramm
  • Farbe: weiß
  • Schwingungstyp: Oszillation, Linear, 2D
  • Stil: Fitnessgerät, Vibrationsgerät
  • Materialtyp: ABS, Kunststoff
  • Funktionen: Vibration, Massage
  • Maximale Belastung: 120 Kilogramm

Eigenschaften der Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte

Größe & Gewicht

Die VPX300 Vibrationsplatte von Kinetic Sports kommt schlicht und kompakt daher. Mit Maßen von 68x38x12 cm bietet sie eine große Trainingsfläche und passt dennoch unter fast jede Couch.

Mit 13 Kilogramm Gewicht bleibt der Vibrationstrainer ohne Standsäule definitiv mobil, die praktischen Transportrollen sowie der Griff machen den Transport des Geräts besonders schnell und unkompliziert möglich. Damit ist er ideal für alle, die keinen festen Platz für einen Heimtrainer haben, dabei ist etwas freier Raum um die Vibrationsplatte herum wichtig, um alle Übungen ungehindert ausführen zu können.

Auf dem VPX300 Vibrationstrainer kann mit bis zu 120 Kilogramm Körpergewicht trainiert werden. Das ist eine durchschnittliche Belastungsgrenze für Vibrationsplatten ohne Standsäule, diese sollte jedoch unbedingt berücksichtigt werden um Schäden am Gerät zu vermeiden.

Features

Die VPX300 vereint moderne Technologie mit Funktionalität. Der sehr kompakte Vibrationstrainer ist nicht zuletzt dank der Transportrollen und des Griffs besonders mobil. Das flache Design ermöglicht eine unkomplizierte Aufbewahrung unter anderen Möbelstücken.

Dabei bietet die große Trittfläche der VPX300 einen maximalen Komfort und eine optimale Kraftübertragung. Drei intelligente Programme verfolgen die jeweiligen Trainingsziele und lassen sich auf den drei ergonomischen Trainingszonen unterschiedlich intensiv ausführen.

In Verbindung mit den beiden Widerstandsbändern entsteht so ein vielseitiges Workout in nur wenigen Minuten je Trainingseinheit. Mit der kontrastreichen LED Anzeige hat man einen guten Überblick und für die nötige Unterhaltung sorgt der integrierte Lautsprecher.

Programme

Der leistungsstarke 500 Watt Motor der Kinetic VPX300 Vibrationsplatte erzeugt insgesamt vier Programme in zwei Modi. Der manuelle Modus bietet 99 verschiedene Vibrationslevel, so kann sich jeder sein ideales und ganz persönliches Workout gestalten.

Alternativ dazu stehen drei vollautomatische Programme zu Auswahl, jedes mit einem anderen Fokus. So kann man bei der VPX300 zwischen Herz-Kreislauf, Intensiv oder Intervall Trainingseinheiten wählen. Zusätzlich bietet die große Trittfläche nicht nur einen maximalen Kontakt, sondern auch drei ergonomische Trainingszonen, auf denen sich die Übungen durch entsprechende Beinstellung zusätzlich intensivieren lassen.

Display & Bedienung

Die farbliche Anzeige auf dem kontrastreichen LED Display der VPX300 Vibrationsplatte von Kinetic zeigt das Vibrationslevel in grün, blau, orange und rot an. Zudem lassen sich Zeit, Geschwindigkeit, Modus und Programm auch im Stehen gut vom Display ablesen und über die Soft-Touch-Tasten ganz einfach einstellen und anpassen. Die VPX300 lässt sich jedoch auch bequem per Fernbedienung einstellen.

Zubehör


Kinetic Sports VPX300 Fernbedienung

Im Lieferumfang der Kinetic VPX300 Vibrationsplatte ist ebenfalls eine sehr handliche Fernbedienung enthalten. Sie wird inklusive der benötigten Batterien geliefert und ist damit sofort einsatzbereit. Die Fernbedienung zur VPX300 ist sehr übersichtlich gestaltet und intuitiv in der Benutzung.

Über die sechs Knöpfe lässt sich der Heimtrainer ein- sowie ausschalten, Programme, Zeit und Geschwindigkeiten können eingestellt und angepasst werden und die Scan-Funktion ist ebenfalls per Fernbedienung einstellbar.

Kinetic Sports VPX300 Bedienungsanleitung

Zur Kinetic Sports VPX300 gehören auch ein Übungsposter und eine Gebrauchsanweisung auf Deutsch. Vor der ersten Benutzung des Heimtrainers sollte die Bedienungsanleitung unbedingt gründlich gelesen werden, damit es nicht zu Fehlbedienung und eventuell Schäden am Gerät oder sogar Verletzungen kommt.

Kinetic Sports VPX300 Zugbänder

Zum gezielten Training der Oberkörpermuskulatur liegen der Kinetic VPX300 Vibrationsplatte auch zwei Zugbänder aus Gummi bei. Diese können unkompliziert an der Vorderseite des Heimtrainers in den entsprechenden Ösen eingehakt werden und sind damit einsatzbereit.

Werden sie nicht gebraucht, sind sie genauso schnell auch zur Seite gelegt. Für eine optimale Haltung während der Übungen mit den Zugbändern, sind diese höhenverstellbar. So lässt sich ein ergonomisches und vielseitiges Ganzkörpertraining ohne zusätzliche Gewichte gestalten.

Kinetic Sports VPX300 Garantie

Derzeit gilt für die Kinetic Sports VPX300 nur die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten auf neue Elektrogeräte. Ob der Hersteller zusätzliche Garantien übernimmt ist uns nicht bekannt und kann gegebenenfalls vor einem Kauf erfragt werden.

Kinetic Sports VPX300 Vibrationstrainer Erfahrungen

Wir haben zahlreiche verschiedene Vibrationsplatten unter die Lupe genommen. Die folgenden Punkte zeichnen unserer Meinung nach ein sehr gutes Gesamtbild zur Kinetic Sports VPX300:

  • Die Kinetic Sports VPX300 läuft in allen Vibrationsstufen sehr leise
  • Die Bedienung des Vibrationstrainers ist überaus benutzerfreundlich
  • Der Heimtrainer ist insgesamt schlicht und übersichtlich gestaltet
  • Zunächst riecht das Gerät stark nach Plastik und Gummi
  • Der Garantieanspruch durch den Hersteller ist nicht transparent

Preisvergleich: Günstige Kinetic Sports VPX300 Vibrationstrainer Angebote

Vergleich Kinetic Sports VPX300 Vibrationstrainer mit anderen Modellen der Marke Kinetic Sports

Im aktuellen Kinetic Sports Vibrationsplatten-Sortiment sind drei unterschiedliche Rüttelplatten auf den Markt. Neben der VPX300 sind das die VPX800 und die VPX1000. Optisch sind die Modelle durchaus vergleichbar, Unterschiede gibt es allerdings vor allem im Bezug auf Leistung und Format. Preislich liegen alle drei Kinetic Vibrationsplatten im unteren Mittelfeld.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Kinetic Sports VPX300 Vibrationsplatte beantwortet

Die VPX300 von Kinetic steht sehr stabil und arbeitet auch in hohen Vibrationsstufen besonders leise. Wer sich während des Trainings etwas ansehen oder anhören möchte, dürfte sich durch die Vibrationsplatte keinesfalls gestört fühlen. Wer allerdings Geräusche zusätzlich eindämmen und seinen Fußboden schützen möchte, ist mit einer Unterlegmatte gewiss gut beraten.

Kinetic Sports gibt die Schwingungsfrequenz der VPX300 mit maximal acht Hertz an. Damit ist die Vibrationsplatte zum gezielten Muskelaufbau nur sehr bedingt geeignet. Gerade Einsteiger, Menschen die Alter fit bleiben, oder den Heimtrainer viel auch zur Muskellockerung und Entspannung einsetzen möchten, sollten allerdings auch mit diesem Frequenzbereich auf ihre Kosten kommen.

Das Heimtraining mit Vibrationsplatten wie der Kinetic Sports VPX300 ist nicht pauschal gesundheitsschädlich, jedoch sollten sich Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Kauf informieren oder ärztlichen Rat einholen. Häufig tritt ein Schwindelgefühl auf, wenn das Training beispielsweise zu intensiv begonnen wird.

Es ist ratsam die Vibrationsintensität stufenweise zu erhöhen und mit den persönlichen Bedürfnissen abzustimmen, damit das Vibrationstraining die gewünschten positiven Effekte hat. Tatsächlich kommen Rüttelplatten beispielsweise in der Rehabilitation bei der Mobilisierung bettlägeriger Patienten häufig zum Einsatz und einige Krankenkassen beteiligen sich an den Anschaffungskosten.

Für die meisten Menschen sind die Vorteile des Vibrationstrainings zahlreich, für die folgenden Gruppen ist es allerdings eher ungeeignet:

  • Osteoporose
  • Thrombose oder Thrombosegefahr
  • Bluthochdruck
  • Arthrose
  • Gallen- und Nierensteine
  • Schwangere
  • Herz- Kreislauferkrankungen

Für das Training mit der VPX300 hat Kinetic Sports keine spezielle App auf den Markt gebracht. Es gibt jedoch zahlreiche Apps anderer Hersteller zur Unterstützung des Vibrationstrainings. Auch online Videos können Motivation und Ideen bringen.
Die Kinetic Sports VPX300 kommt mit integriertem Stereo Lautsprecher. Per Bluetooth 4.0 kann das eigene Endgerät unkompliziert und schnell mit dem Heimtrainer verbunden werden und sorgt direkt für Unterhaltung während des Workouts.

Kinetic Sports VPX300

Fazit

Die VPX300 von Kinetic Sports überzeugt mit ihrem wirklich kompakten Format. Größe, Gewicht aber vor allem auch Transportrollen und Griff machen diesen Vibrationstrainer besonders einfach zu transportieren und damit ideal für alle, die keinen dauerhaften Platz für einen Heimtrainer haben.

Das Design ist schlicht und elegant, die Trittfläche angenehm groß. So bietet sie mit ihren drei Trainingszonen reichlich Platz für vielseitige Übungen. Die Belastungsgrenze der VPX300 liegt mit 120 Kilogramm absolut im Durchschnitt der Vibrationsplatten.

Die Einstellung des Geräts ist benutzerfreundlich und unkompliziert. Das Display ist auch im stehen sehr gut lesbar, die Fernbedienung erhöht definitiv den Komfort beim Training und wird sogar mit den passenden Batterien geliefert.

Die drei Automatikprogramme der VPX300 sind sinnvoll gestaltet und klar unterteilt. Der Großteil der Nutzer sollte seinen Trainingsanspruch damit abdecken können, wer sich ein individuelleres Heimtraining zusammenstellen möchte wird bei den 99 unterschiedlichen Vibrationslevel sicher fündig.

Die höhenverstellbaren Zugbänder sorgen für ein ergonomisches Ganzkörpertraining. Auch bei starken Vibrationsstufen steht die Kinetics VPX300 stabil und arbeitet sehr ruhig. Eine Unterlegmatte empfiehlt sich dennoch, auch um Fußböden zu schützen.

Die Extras sind bei der VPX300 überschaubar, was in dieser Preisklasse zu erwarten ist. Ein schöner Zusatz sind sicherlich die integrierten Lautsprecher die sich über Bluetooth mit dem eigenen Smartphone verbinden lassen.

Von der Lautsprecherqualität darf man sich natürlich nicht zu viel erhoffen, aber für Unterhaltung während des Workouts ist gesorgt. Anstrengend kann der laute Piep-Ton beim Einschalten des Geräts werden, der zunächst unangenehme Geruch nach Plastik verfliegt glücklicherweise relativ schnell.

Wer auf der Suche ist nach einem kostengünstigen Vibrationstrainer für den Einstieg oder zur Steigerung beziehungsweise zum Erhalt der eigenen körperlichen Fitness liegt mit dem Kinetic Sports VPX300 nicht falsch. Ob trainierte Sportler hier auf ihre Kosten kommen ist bei dem abgedeckten Frequenzbereichen allerdings fraglich.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *